Leiden...

    • Ja da hast Du definitiv was verpasst ;)

      Ich bin trotzdem geflogen, einfach nur auf Sicht und so das falls der Kopter runterkommt nicht jemand oder etwas ausser sich selbst verletzen/beschädigen kann. (Fliege eigentlich immer so) ;)

      Habe für die Akkus eine Wärmetasche und wärme sie auf ca. 30Grad auf.

      Wichtig ist das es nicht zu feucht ist, ansonsten vereisen die Propeller :S

      Gab sehr schöne Bilder :)
      Mavic 2 Pro :thumbup:

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von turbo16v ()

    • phoenix-69 schrieb:

      Einziger Trost: Den Akkus würden die -10 °C überhaupt nicht gefallen.
      Hi,
      dem kann ich so nicht zustimmen.
      Die LiPos kann man vorwärmen, dazu werden sie 2 - 3 Stunden auf einen Heizkörper gelegt. Wichtig! Nicht unbeobachtet lassen!
      Danach wickele ich sie in eine Iso Tragetasche ein, lege sie im Auto in die Nähe der Heizung und gut is.
      Im Fluggebiet hilft dann die Körperwärme über die Wartezeit bis zum Einsatz.
      Natürlich hat man evt. eine verkürzte Flugdauer aber davon sollte man den Flugspaß und die schönen Videoaufnahmen/Bilder nicht vermiesen lassen.

      Gruß - Bernd
    • DJI Accus der neusten Generation sind selbsterwärmend!
      Kalten Kopter und kalte Accus vor dich auf den Startplatz stellen, einschalten (aber nicht Starten) und warten. Du siehst in der Go4App wie die Temperatur des Accu ansteigt bis die App den Flug freigibt.
      Dauert je nach Anfangstemperatur etwa 2-4-6 min.
      Im Flug passiert dann mit dem Accu nix mehr, auch die Temperatur kannst Du ja in der Telemtrie der Go4 App ständig überprüfen. :)