Hat noch jemand die Dji Phantom 2 Vision in Betrieb

    • Hat noch jemand die Dji Phantom 2 Vision in Betrieb

      Nachfrage:
      Hat noch jemand die Dji Phantom 2 Vision in Betrieb?

      Allenfalls könnte das entsprechende Unter-Forum entfernt werden



      Fliegerische Grüsse
      Orbiter
    • Update betr. P2V:

      Meine P2V hat in der letzten Zeit immer öfter zwar die Telemetriedaten ans Smartphone geliefert, aber anstelle eines Bildes konnte ich nur einem kreisenden Cursor vor schwarzem Hintergrund zusehen.
      Nach einigen Mails betreffend Reparatur habe ich letzte Woche schliesslich eine RMA-Nr. bekommen, und seit Freitag ist nun mein Kopter auf dem Weg nach Holland zu DJI Europe.
      Nun heisst es Geduld haben (ist natürlich einfacher, wenn als «Ersatz» eine P3P zur Verfügung steht :D ).

      Werde euch über den weiteren Verlauf wieder berichten.
      Mit fliegerischen Grüssen
      Alouette III
    • Cool, eine P3P als Ersatz ist schon nobel... :D
      Herzliche Grüsse
      Daniel

      ---------------------------------------------------------------------------------------------------------------
      Navigation ist, wenn man trotzdem ankommt... [Blockierte Grafik: http://www.drohnen-forum.de/wcf/images/smilies/biggrin.png]

      YouTube-Playlist: youtube.com/playlist?list=PLyYC0uAg5xqa3cFr0uXFa_JkSW8bxD_V4
    • Heute ist meine P2V nun repariert zurück aus den Niederlanden. Ausgetauscht wurde das WiFi-Video-Modul auf Garantie, und auch den Akku haben sie ausgetauscht (dieser Original-Akku hat nach ca. 25x laden jeweils bei etwa 40% einen Fall auf 0% innert wenigen Sekunden).

      Nun werde ich erstmal alles wieder zusammenbauen, sämtliche Akkus laden und dann bei trockenem Wetter einige Probeflüge unternehmen. Danach werde ich hier wieder berichten.


      @ Carsten: Den grossen Unterschied macht das kleine "+", denn eine P2V+ mit einem Kopter-Eigenbewegungs-ausgleichenden Gimbal macht definitiv qualitativ bessere Videos als eine gummigelagerte Kamera bei der P2V, die nur per langsamem Servomotor um gut 30° aus der Waagrechten nach unten geneigt werden kann.

      Der «Vergleich» einer Videoaufnahme mit einer P2V (wackelt ständig, denn die Gummipuffer können die Ausgleichsbewegung des Kopters nicht kompensieren) mit der Aufnahme mit der P3P (schnelles Gimbal, so dass der Film wirkt wie von einer auf einem Stativ montierten Kamera aufgenommen) ist somit schlicht nicht möglich bzw. unfair, denn es handelt sich dabei um einen Quantensprung. :)

      Mit den Fotos der P2V bin ich sehr zufrieden; sie müssen einzig noch nachträglich entzerrt werden.
      Mit fliegerischen Grüssen
      Alouette III
    • Mit der V2 ohne Plus zu filmen ist eine Herausforderung. Wackler sind nicht zu vermeiden wenn du den Kopter drehst.
      Mein Video mit einer V2 ohne Plus
      youtube.com/watch?v=SgioPgWqyIo

      Kurz danach habe ich eine Yuneec Q500+ gekauft, ist schon eine andere Kategorie.
    • Hallo zusammen

      Heute Abend waren die Bedingungen wirklich gut, so dass ich mit meinem reparierten P2V zwei Testflüge unternehmen konnte.

      1. Testflug mit dem ausgetauschten und vollgeladenen Akku:
      Nach dem Einschalten kurz warten und anschl. den Kompass kalibrieren, die WLAN-Verbindung mit dem Live-Bild der Kamera klappt auf Anhieb, und so kann ich in guten 11 Minuten den Akku halb leer fliegen, inkl. Fotos (vgl. Bild 1 im Anhang) und Videos aufnehmen.
      Das reicht mir für diesen Test, und so wechsle ich nach der Landung den Akku.

      2. Testflug mit meinem fast vollgeladenen Ersatz-Akku (knapp ein Jahr alt):
      Wiederum einschalten, Kompass kalibrieren, und … auch hier klappt die Verbindung Kamera–Smartphone problemlos mit dem Live-Bild; genau dieses Erlebnis habe ich schon lange vermisst. Ich bin sehr froh, dass es nun nach der Reparatur wieder einwandfrei funktioniert. Auch den zweiten Akku fliege ich in ca. 10 Minuten nur etwa halb leer, mache Videos und Fotos (vgl. Bild 2): für meinen ersten Test genügt mir das völlig.



      Mein Eindruck aufgrund der beiden heutigen Testflüge:
      • Die P2V fliegt einwandfrei und so gut wie vorher.
      • Das Live-Bild kommt zuverlässig aufs Smartphone (--> erfolgreiche Reparatur auf Garantie).
      • Der Austausch-Akku funktioniert ebenfalls normal (kein plötzlicher Spannungsabfall).
      Ich bin sehr zufrieden.

      Selbstverständlich werde ich in nächster Zeit noch einige weitere Tests fliegen – v.a. um die Zuverlässigkeit der Bildübertragung und des Austausch-Akkus zu überprüfen – und ggf. darüber berichten.
      Mit fliegerischen Grüssen
      Alouette III
    • Hallo zusammen

      Nach über einem Monat habe ich mich heute nun auf einen weiteren Testflug mit meiner P2V gefreut – leider zu früh, wie sich herausstellen sollte …
      Doch der Reihe nach:
      • Alle Akkus wollen zuerst geladen werden: WLAN-Extender und die beiden Flugakkus – bei den ersten beiden klappte alles einwandfrei, aber beim von DJI aus Holland gelieferten «neuen» Akku hatte ich einige Probleme, bis ich den Ladevorgang starten konnte (jeweils wenige Sekunden grün am Original-Ladegerät, dann nur noch rot; erst nach dem Einsetzen in den Kopter und gleich danach wieder ans Ladegerät klappte es dann).
      • Heute nun raus zum Fluggelände und will den ersten Flug mit dem «neuen» Akku (Bild 1) unternehmen. Nach der üblichen Startprozedur kommt anstelle des erwarteten Live-Bildes der Kamera dann allerdings dieser Screen (Bild 2): Inoffizielle Batterie! Wenig später dann ein blinkender, roter Rahmen rund um den Bildschirm inkl. Warnton (Bild 3). Ausserdem liessen sich die Motoren nicht starten.
      • OK, habe dann darauf verzichtet, weitere Startversuche mit diesem Akku zu unternehmen. Es ging schlicht nicht.
      • Den «neuen» Akku herausgenommen und meinen zweiten Flugakku eingesetzt und das Startprozedere durchgeführt. So weit so gut, bis – ja, bis ich die App (Go 2.8.3) geöffnet habe und KEIN Live-Bild sehe, nur die Telemetrie-Daten (Bild 4). Beim dritten Flug nach der "Reparatur" durch die DJI-Werkstatt schon wieder derselbe Fehler wie vorher!
      • Ich habe mich dann entschlossen, wie vor der Reparatur nach Gefühl Aufnahmen (Videos und Fotos) während des Fluges zu machen. Muss ich mir dann halt nachher am Computer ansehen …
      • Nach dem problemlosen Flug habe ich nochmals einen Versuch mit dem von DJI aus Holland gelieferten «neuen» Akku unternommen und ihn in den Kopter eingesetzt mit dem Resultat, dass nun die Anzeige «Batteriefehler. Beschädigte Zelle. Warnung, Nicht Empfehlen Zu Fliegen» erschien (Bild 5). Abgesehen davon konnte ich auch dieses Mal die Motoren nicht starten.
      Nach den beiden Testflügen kurz nach dem Eintreffen des Konters nach der Reparatur bei DJI hatte ich die ganze Ausrüstung nur in der Wohnung gelagert (Akkuspannung zwischendurch immer wieder überprüft und ggf. ein bisschen nachgeladen).

      Ich bin einerseits ziemlich ratlos und andererseits masslos von DJI bzw. deren Reparaturwerkstatt enttäuscht.
      • Ratlos bin ich betreffend des weiteren Vorgehens meinerseits.
      • Enttäuscht bin ich ob der sehr kurzen Dauer der Haltbarkeit einer professionellen Reparatur des Herstellers (haben die evtl. ein gleich anfälliges Serienbauteil verbaut wie vorher schon drin war?) und von diesem «neuen» Akku (war das evtl. ein Rückläufer einer anderen Reparatur, ein «refurbished» o.ä.?).


      Brauche nun einige Zeit, um die heutigen Erfahrungen zu verdauen und einzuordnen.
      Bilder
      • IMG_2574.JPG

        1,33 MB, 2.448×3.264, 48 mal angesehen
      • IMG_2567.PNG

        161,87 kB, 1.136×640, 42 mal angesehen
      • IMG_2569.PNG

        183,86 kB, 1.136×640, 39 mal angesehen
      • IMG_2571.PNG

        157,6 kB, 1.136×640, 45 mal angesehen
      • IMG_2572.PNG

        171,15 kB, 1.136×640, 49 mal angesehen
      Mit fliegerischen Grüssen
      Alouette III
    • Hoi Edgar

      Wow, das ist ja krass.
      Scheint ziemlich klar zu sein, die haben Dir einen schlechten Akku mit einem anderen schlechten Akku ersetzt.... :thumbdown:

      Wahrscheinlich bleibt Dir nichts anderes übrig, als die ganze "Übung" zu wiederholen. Aber mit kräftigem Motzen und laut über Schadenersatz nachdenken.
      "Keep the blue Side up!" ... :thumbup:

      Partner-Foren:
      kopter-forum.ch
      kopter-drohnen-forum.de

      Mit herzlichen Grüssen
      Euer Admin
      Daniel
    • Hallo zusammen

      Sorry für die lange Pause!

      Hier folgt eine kurze Zusammenfassung:
      • Mit den Akkus hat sich nichts mehr ergeben, ausser dass ich alle bis auf einen zum Recyceln abgegeben habe. Ersatz gab es nicht. Na ja.
      • Ende Juni 19 hat mich nach einem fast dreijährigen Unterbruch nochmals der Hafer gestochen, habe den verbliebenen Akku voll geladen (seit Sept. 16 hab ich den schon immer wieder mal gepflegt) und einen Testflug gewagt. Was soll ich sagen: ich war damit länger als 21 Minuten in der Luft! Top!
      • Klar, die Qualität der Filmaufnahmen sind typisch für die Phantom 2 Vision, will heissen die üblichen Wackler beim Fliegen, und die Verzerrung durch die Kamera ist halt schon deutlich.
      • Hier noch drei Screenshots aus dem Film:

      Später wird der Film (mittels Software) noch entzerrt und «entruckelt» werden.

      Ich werde die Phantom 2 Vision auch künftig noch sporadisch in Betrieb nehmen.

      -----

      Hinweis:
      Dieses war nun mein letzter Beitrag zum Thema «Hat noch jemand die DJI Phantom 2 Vision in Betrieb».
      Mit fliegerischen Grüssen
      Alouette III
    • Alouette III schrieb:

      Hinweis:
      Dieses war nun mein letzter Beitrag zum Thema «Hat noch jemand die DJI Phantom 2 Vision in Betrieb».
      OK, ist gut.
      "Keep the blue Side up!" ... :thumbup:

      Partner-Foren:
      kopter-forum.ch
      kopter-drohnen-forum.de

      Mit herzlichen Grüssen
      Euer Admin
      Daniel