Zulässige Sendeleistung

    • Zulässige Sendeleistung

      Hallo Leute ich bin ein bisschen verwirrt was die zulässige Sendeleistung anbelangt. Im Eu Raum müsste die maximale Sendeleistung im 2.4 GHz Frequenzband 25mW betragen, wenn ich das richtig aufgefasst habe. Aber in der Schweiz? Ich habe Stundenlang im Netz gesucht und nichts konkretes gefunden das auf die 25 mW hindeutet. Laut BAKOM dürften wir in der Schweiz und Lichtenstein doch eine Sendeleistung von Max 100mW (EIRP) haben? Bei 25mW Max. dürfte man ja zum Bsp. die Mavic Air im CE Mode und 2,4 GHz Frequenzband gar nicht fliegen?( 79mW)
      Weiß jemand Bescheid was man jetzt darf? Und wo das geschrieben steht?
      Mit freundlichen Grüßen Stefan
      Bilder
      • BE1C5F15-E71F-4015-836B-E44332AC2FE4.png

        516,66 kB, 1.536×2.048, 7 mal angesehen
      • F1C8BC9B-D4E6-4BC0-91BD-1BCB4A60DB73.png

        470,23 kB, 2.048×1.536, 5 mal angesehen
    • Ja ich habe mich da mal schon etwas schlau gemacht und z.t. auch mit dem BAKOM in Kontakt getreten, da deren Angaben auch nicht immer sehr aussagekräftig waren.

      Es gibt dabei unterschiedliche Angaben und das hängt von:

      - der Nutzung ab (also welche Daten werden übertragen)
      - Duty Cycle (wielange wird ein Kanal pro Stunde belegt in %)
      - Gibt es Störungsverhinderungsmechanismen LBT (Listen before Send) u.ä.
      - Sendeleistung EIRP (also inkl Antennenanlage)
      - Sendefrequenz

      Somit gibt es keine generelle Aussage für die Bänder.

      Bezüglich Videoübertragung als Analogstream ist folgende Angabe im 5.8GHz richtig: ofcomnet.ch/api/rir/1008/12 für permanente Übertragung im 2.4GHz Bereich : ofcomnet.ch/api/rir/1008/11 oder wenn gehoppt wird (z.b. RC Fernsteuerungen) : ofcomnet.ch/api/rir/1010/01

      Die aktuellen Daten findet man im Frequenz Allokationsplan (FAT): ofcomnet.ch/#/fatTable

      Für die Mavic Air ist komischerweise bei 2.4GHz die Sendeleistung mit <= 64mW angegeben. Das bedeutet wohl, dass der verwendete Kanal so um 400kHz gross ist. 100mW wäre für 100kHz freigegeben, dann gibt es einen Teiler von 10mW/GHz. Im 5.8 GHz Band gibt es keine solche Regelung, dort dürfen es maximal 25mW sein. Im FCC Modus sendet sie jedoch im 5.8GHz Modus mit bis zu 1Watt und im 2.4GHz mit 400mW, das ist zwischen 8-20x mehr als in der Schweiz (und EU) zulässig und stört somit andere Nutzer. Ganz ärgerlich ist das insbesondere, da DJI zumindest bei den Phantom 4 auch noch Frequenzhopping macht, ohne AFA oder LBT, und somit eigentlich das ganze Band stört. Wenn man das dann noch mit dem 20x der zulässigen Leistung macht hält ich meine Freude darüber in sehr engen Grenzen.
    • Wow, da kann ich nur staunen, ich meine den Wissenschaftlichen Aspekt Deiner "Dissertation" thinking
      Dagegen bin ich bloss ein Pfahlbauer und auf dem Stand der Phantom 2. In Prosa: Dort war FCC in der Schweiz erlaubt, das ist zugleich auch mein letzter Stand. Darum habe ich mal beim Bakom nachgesehen und nichts gefunden. Also habe ich, kluger Pfahlbauer mit Abertausenden von Flugstunden beim dadurch heissgeliebten BAZL nachgefragt ....... und? ...... Nichts, keine Antwort <3

      Conclusio: Für mich gilt, rein aus Gründen der Stabilität, also immer noch FCC - Punkt!

      NB: Ich hab's schriftlich (natürlich nur meine Anfrage).
      "Keep the blue Side up!" ... :thumbup:

      Partner-Foren:
      kopter-forum.ch
      kopter-drohnen-forum.de

      Mit herzlichen Grüssen
      Euer Admin
      Daniel
    • mynirvana schrieb:

      ...Bei 25mW Max. dürfte man ja zum Bsp. die Mavic Air im CE Mode und 2,4 GHz Frequenzband gar nicht fliegen?( 79mW)
      Nun, eigentlich stellt sich die Frage für Mavic-Air-Besitzer so gar nicht.

      Denn bei Auslieferung stellt die DJI Go 4 App den Sende-Modus ja durch GPS-Lokalisierung automatisch ein, und zwar im geografischen Europa eben auf CE. Ich denke bei der Zulassung für die Schweiz hat das BAKOM dies zur Kenntnis genommen.

      Für ein Umstellen auf FCC müsste man die Air in den USA fliegen. Hier in europäischen Breiten geht das nur mit einem Hack - und ist also illegal.
      ... and ride, like a cowboy, into the dawn of Montana 8)
    • p1lot schrieb:

      mynirvana schrieb:

      ...Bei 25mW Max. dürfte man ja zum Bsp. die Mavic Air im CE Mode und 2,4 GHz Frequenzband gar nicht fliegen?( 79mW)
      Nun, eigentlich stellt sich die Frage für Mavic-Air-Besitzer so gar nicht.
      Denn bei Auslieferung stellt die DJI Go 4 App den Sende-Modus ja durch GPS-Lokalisierung automatisch ein, und zwar im geografischen Europa eben auf CE. Ich denke bei der Zulassung für die Schweiz hat das BAKOM dies zur Kenntnis genommen.

      Für ein Umstellen auf FCC müsste man die Air in den USA fliegen. Hier in europäischen Breiten geht das nur mit einem Hack - und ist also illegal.
      Es war nie die Rede davon wie und ob man die Mavic Air in den FCC Mode bringt.Es ging darum das die Air im 2,4 GHz Band CE eine Sendeleistung von 79 oder 64 EIRP ( ich weiß nicht welche Rechnung jetzt korrekt ist) hat. Im 5,8 GHz Band CE kommt sie hingegen genau auf die 25 mW. Ich bin sie zwar schon geflogen, aber ich besitze selbst keine. Aber da stellt sich die Frage.... kann man die Air überhaupt auf 2,4 GHz umstellen ohne in den FCC Mode zu wechseln? Bei der Spark zum Bsp. ist das glaub ich nicht möglich.
    • spot schrieb:

      Ja ich habe mich da mal schon etwas schlau gemacht und z.t. auch mit dem BAKOM in Kontakt getreten, da deren Angaben auch nicht immer sehr aussagekräftig waren.

      Es gibt dabei unterschiedliche Angaben und das hängt von:

      - der Nutzung ab (also welche Daten werden übertragen)
      - Duty Cycle (wielange wird ein Kanal pro Stunde belegt in %)
      - Gibt es Störungsverhinderungsmechanismen LBT (Listen before Send) u.ä.
      - Sendeleistung EIRP (also inkl Antennenanlage)
      - Sendefrequenz

      Somit gibt es keine generelle Aussage für die Bänder.

      Bezüglich Videoübertragung als Analogstream ist folgende Angabe im 5.8GHz richtig: ofcomnet.ch/api/rir/1008/12 für permanente Übertragung im 2.4GHz Bereich : ofcomnet.ch/api/rir/1008/11 oder wenn gehoppt wird (z.b. RC Fernsteuerungen) : ofcomnet.ch/api/rir/1010/01

      Die aktuellen Daten findet man im Frequenz Allokationsplan (FAT): ofcomnet.ch/#/fatTable

      Für die Mavic Air ist komischerweise bei 2.4GHz die Sendeleistung mit <= 64mW angegeben. Das bedeutet wohl, dass der verwendete Kanal so um 400kHz gross ist. 100mW wäre für 100kHz freigegeben, dann gibt es einen Teiler von 10mW/GHz. Im 5.8 GHz Band gibt es keine solche Regelung, dort dürfen es maximal 25mW sein. Im FCC Modus sendet sie jedoch im 5.8GHz Modus mit bis zu 1Watt und im 2.4GHz mit 400mW, das ist zwischen 8-20x mehr als in der Schweiz (und EU) zulässig und stört somit andere Nutzer. Ganz ärgerlich ist das insbesondere, da DJI zumindest bei den Phantom 4 auch noch Frequenzhopping macht, ohne AFA oder LBT, und somit eigentlich das ganze Band stört. Wenn man das dann noch mit dem 20x der zulässigen Leistung macht hält ich meine Freude darüber in sehr engen Grenzen.
      Da du ja offensichtlich ziemlich viel von der Materie verstehst, und ich mich erst seit ein Paar Wochen ein bisschen damit beschäftige, hätte ich da noch ein zwei Fragen an dich. So weit ich weiß arbeitet die Lightbridge von DJI mit FHSS und DSSS. Aber die Regelungen bezüglich Sendeleistung sind doch für diese zwei widerum unterschiedlich.? Und hast du schon mal etwas von dem Funkfernsteuerungmodul NK-2,4Y von Circuit Disign gehört oder gar Erfahrungen damit gemacht?
      Bitte entschuldige falls ich komische Fragen stelle, aber für einen Leie wie mich ist das ganze wirklich sehr schwer zu verstehen.Bin immer noch daran deine letzte Antwort zu verarbeiten :/
    • Ich weiss nicht wie die LB2 genau funktioniert, und von DJI gibt es öffentlich zugänglich nicht all zu viele Informationen. Ich denke aber, man kann davon ausgehen, dass es sich DJI nicht leisten kann gegen EU Standards zu verstossen. Aus diesem Grund wurden für einige wenige Modelle auch schon FW Updates nachgeliefert, welche dann die Sendeleistung noch angepasst haben. Ansonsten hätte wohl ein Entzug des CE Labels gedroht.

      Von dem Modul habe ich noch nie gehört.