Helipad auf Stativ

    • Helipad auf Stativ

      Sali zämme

      Da man manchmal in der Situation ist, keinen geeigneten Startplatz zu haben und ich kürzlich über diese Lösung gestolpert bin, hab ich mich entschlossen, auch so etwas zu basteln und den Bastelfortschritt hier zu dokumentieren (hm..., stimmt die Kommasetzung? :D ).

      In den letzten Ferien im Schnee wär ich froh gewesen, wenn ich so etwas schon gehabt hätte, da unser Häuschen in unebenem Gelände stand und nur ein kleines Gärtchen hatte. Da musste ich mir erst mit der Schneeschaufel mal einen einigermassen flachen Startplatz schaufeln.

      Nachdem ich im Baumarkt schon mal das Restholz vorsondiert hatte bin ich letzten Samstag fündig geworden und hab mir ein Brett auf 60x60cm zuschneiden lassen. Dummerweise hab ich den Rest nicht mitgenommen welchen ich gut für die Montage der Stativmutter hätte gebrauchen können. So muss jetzt halt noch eine Ecke dranglauben die dann mittig mit der Mutter unter das Brett geklebt wird. Die Mutter hab ich nach vergeblichem Suchen im Fotogeschäft und Metallwarenladen im Internet bestellt, zusammen mit einer kleinen Wasserwaage. Man möchte ja, dass die Copter gerade landen können.

      Das Brett ist ziemlich schwer (knapp 3kg) und wird demnächst mit Farbe bearbeitet. Um das Gewicht zu reduzieren kommen dann noch diverse Löcher rein. Am Schluss kommt dann wohl noch eine Lackschicht drüber, um es vor Feuchtigkeit zu schützen und dem damit verbundenen verziehen. Nicht dass ich auf einmal eine Salatschüssel auf dem Stativ habe :D . Dick ist das Teil ca. 5mm, keine Ahnung was für ein Brett, hab ich vergessen zu fragen.

      Als Stativ hab ich ein nicht allzu teures Hama Modell genommen.

      Hier mal die ersten Bilder der Teile:




      So, das wars erst mal für den Anfang, bis zum nächsten Mal.

      Sodele, nachdem heute nicht so dolles Flugwetter war hab ich an meiner Landeplattform weitergebastelt:

      Hab meinen Dremel ausgegraben und die Halterung für die Zollmutter aus einer Ecke geschnitten:


      Dank 30000 rpms kein Problem, auch wenn das Holz dabei fast in Flammen aufgeht... (meine bessere Hälfte: "Was stinkt denn da so?")

      Noch 2 Löcher reingebohrt für eine nützliche Handschlaufe:



      Dann gings darum, ein Loch für die Mutter zu bohren...

      Ungeduldig wie ich manchmal bin hab ich den grössten Holzbohrer genommen (neben dem für die Handschlaufe). Leider war der zu klein und ausfräsen mit dem Dremel dauert auch, also flugs in den Baumarkt, grössere Bohrer besorgt. Da häng ich jetzt fest mangels eigener Werkstatt. Um das Loch auszubohren müsst ich das Holzstück fixieren, das geht aber schlecht in der Wohnzimmerküche . Vielleicht doch mit dem Dremel versuchen, mit 30000 rpms müsste ja was gehen. Oder schauen, wann die Werkstatt in der Siedlung mal offen ist.


      Also ist vorerst mal Baupause.

      Bis zum nächsten Mal.

      Wollte doch nicht warten bis die Werkstatt mal offen ist... einfach mit dem passenden Bohrer das Loch so weit erweitert bis der nächst grössere Bohrer reingepasst hat usw. Den Rest hat dann der Hammer erledigt:




      Somit wäre die Halterung für die Schnellkupplung fertig. Das Teil wird dann an das Helipad geklebt. Ob da wohl Heissleim reicht wenn ich das Holz ordentlich aufrauhe? Oder doch besser ein 2-Komponentenleim? Mal schaun.

      Jetzt geht's erst mal an die Gewichtsreduktion des Helipads. Lange Schlitze wären noch schön, aber da die Werkstatt dafür wohl nicht ausgerüstet ist und ich keine Lust habe zum Schreiner zu rennen, müssen Löcher wohl reichen.

      Stay tuned.

      So, mal mit den Löchern angefangen... aber es stinkt extrem, meine Finanzministerin hat auch schon reklamiert. Für heute heissts mal Feierabend, die weiteren Löcher (und es sollen noch viele werden) kommen dann wohl auf der Terrasse dran, um den Rauch in der Wohnung zu vermeiden (nimmt mich schon wunder, was das für Holz ist, vielleicht Kirsche...). Blöd nur, dass unsere Terrasse im Hochparterre direkt zum Spielplatz hin ist und alle mitglotzen können :D . Geschweige vom störenden Lärm der Bohrmaschine.



      Nacht

      Mogwai

      Dieser Beitrag wurde bereits 4 mal editiert, zuletzt von Mogwai ()