SwellPro "SplashDrone V3"

    • SwellPro "SplashDrone V3"

      Hallo

      Jemand da der dieses Teil kennt/fliegt? Ich gedenke gerade meine Mavic Platinum Pro zu verkaufen und mir dafür diese SplashDrone zuzulegen. Ist etwas teurer als die DJIs aber wenigstens versenken kann man die nicht. :)
      Weitere Vorteile:
      - Bei "schlechtem Wetter" mit nur leichtem Regen gibt es oftmals schönste Lichtspiele, die man mit anderen Drohnen lieber uneingefangen lässt
      - Man kann ein Bisschen näher an Wasserfälle ran
      - Man kann "Drohnen-Horrofilme" drehen, die Piloten von Nichtschwimmer-Drohnen das Blut in den Adren gefrieren lassen
      Wasser kann ganz einfach in die Filmkunst mit einbezogen werden bzw. ist kein Hindernis mit Schaden-/Zerstörungspotential mehr. Wetterumschwung ausgerechnet zum Feierabend? Wurscht, ich übe/fliege trotzdem noch 'ne Runde. Gefällt mir gut diese "neue Freiheit".

      Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von phoenix-69 () aus folgendem Grund: Ergänzungen

    • Ein ein-Mann-Thread... schade.
      Das Paket ist angekommen 8o und verglichen mit der Mavic ist das schon eine zünftige Maschine. =O
      Wie ich gelesen habe, kann die Kamera die Einstellungen nicht speichern und muss also unmittelbar vor jedem Flug neu eingestellt werden.
      Ein weiterer Wehrmutstropfen ist die Tatsache, dass zwar der Kopter, nicht aber die Fernsteuerung wasserdicht ist. ?(
      Der Testflug ist noch ausstehend da aktuell klar der "Schönwetter-Kopter" bevorzugt wird. Ausserdem warte ich noch auf grössere Akkus.
      Anhand der Propellergrösse erwarte ich ein Klangerlebnis wie beim Akku-Rasenmäher. :huh:
    • Neu

      Sorry zu spät gesehen. Diese Drohne kann in der Schweiz nicht legal betrieben werden, weil der Videosender ausserhalb der BAKOM Spezifikation liegt (200-600mW und ausserhalb legaler Frequenzen). Schon aufgrund dessen würde ich ein ernstes Wörtchen mit dem Verkäufer wechseln wenn es ein Schweizer Händler ist.

      Auch wird diese Drohne ab 1.1.21 nur noch in 150m Abstand zu Wohn-, Industrie-, Gewerbe- und Erholungsgebieten zu fliegen sein, da sie Abflugbereit wohl > 2Kg wieg (--> EASA Rules).