Angepinnt Drohnen-Regulierung

    • Drohnen-Regulierung

      Liebe Drohnen-Piloten

      BAZL-Ankündigung:

      Die Schweiz wird die neue europäische Drohnenregulierung übernehmen. Sie tritt ab Juli 2020 in Kraft. Ab diesem Zeitpunkt gilt eine Registrierungspflicht für Drohnenpiloten. Das BAZL hat mit den Umsetzungsarbeiten für die Einführung der europäischen Regelung begonnen ... weiterlesen
      "Keep the blue Side up!" ... :thumbup:

      "Und, wenn Sie meinen Sicherheit ist zu teuer, versuchen Sie es mit einem Unfall."

      Partner-Foren:
      kopter-forum.ch
      kopter-drohnen-forum.de

      Mit herzlichen Grüssen
      Euer Admin
      Daniel
    • Kleine Drohnen unter 250g Fluggewicht können ohne Einschränkungen betrieben werden, ausser sie sind mit einer Kamera ausgerüstet.

      Was heisst das? Wirklich ohne Einschränkungen wie Sichtflug, Höhe etc. oder einfach nur keine Prüfung?


      Habe eigentlich nichts dagegen mit Registrierungen etc. Was mich aber stören würde, wäre eine Remote ID wo jeder Drohnenhasser den Standpunkt des Piloten sehen würde. Hätte aber keine Probleme wenn mich Behörden etc sehen würden.
      Mavic 2 Pro :thumbup:
    • Habe ich mich auch gefragt, was ich nicht begreife, warum muss man eine Drohne unter 250 wegen der Kamera trotzdem registrieren.
      Muss ich dann bald mein Fotoapparat auch registrieren.
      Die Kamera hat doch nichts mit Sicherheit zutun und das ist doch nicht Aufgabe von Bazl die Privatsphäre zu schützen.
      Ich bin mir am überlegen ob ich nach Inkrafttreten des neuen Gesetz aufhöre mit Quadrocopter.
      Was ich auch merkwürdig finde warum gältet das neue Gesetz nicht auch für Modelflugzeuge, denn die können ja auch gefährlich werden.
      Wahrscheinlich will Bazl nicht krach bekommen mit den Modellflieger.
      Was ist der Unterschied zwischen Modellflugzeug und Drohne?
      Genau gesagt ist ein Modelflugzeug eine Drohne und nichts anderes.

      Gruss Thomas
    • Das Gesetz gilt - wie bei anhin - natürlich für sämtlichen Modellflugzeuge. Es wird dazu auch in Zukunft keinen Unterschied geben.

      Eigentlich ist eine Drohne ein Modellflugzeug und nicht umgekehrt, da Modellflugzeug der Überbegriff ist und auch so im Gesetz referenziert ist.

      Die Regulierung bezüglich der Kamera kommt eigentlich aus dem Datenschutz und man hat das aus praktikablen Gründen nun in die Luftfahrt übernommen. Soweit ich weiss werden auch Drohnen unter 250gr gewissen Regeln unterworfen. Bis 250gr landest Du in der Klasse C0 was nicht schneller als 19m/s fliegen darf und nicht über 120m AGL. Möglicherweise wird es noch weitere Einschränkungen geben. Der Pilot muss eine Schulung gemacht haben welche 5Jahre lang gilt. Während dem Flug dürfen keine Menschenansammlungen oder unbeteiligte Personen überflogen werden (OPEN.A1).